Kitesurf World Cup – St. Peter Ording

Ich muss zugeben, es überrascht mich immer wieder, wie ein halber Tag am Meer es schaffen kann, mich so unglaublich erholt zu fühlen. Als ob man aus drei Wochen Urlaub zurück käme. Letzten Mittwoch war ich mit einem Bekannten in St. Peter Ording, um dem Beetle Kitesurf World Cup beizuwohnen.
Den halben Tag waren wir noch beruflich in Richtung Küste unterwegs und kamen dann, nach einem fabelhaften Mittagessen in Husum, passend zum finalen Heat der Frauen am Strand an. Schon dieses Gefühl sich dem Strand überhaupt nur zu nähern ist unglaublich. Und dann mit nackten Füßen durch den Sand zu laufen, die frische Meerluft einzuatmen – was könnte man besseres unternehmen, an einem ganz normalen Mittwoch Nachmittag.
Es ist doch so, in der Natur ist der Mensch zuhause. Deshalb sind die Menschen im Sommer wohl glücklicher, weil sie mehr Zeit draußen verbringen können. Und sich bei einem Gewitter raus zu stellen, oder danach, und diese Frische zu riechen, wenn die Erde vom Wasser durchtränkt wurde.
Ich kann also guten Gewissens sagen, verbringt mehr Zeit im Freien. Mein Tag am Meer, an dem ich auch noch Fotos machen und talentierten Menschen beim Wassersport zuschauen durfte, während ich selbst zur Zeit aufgrund meines gebrochenen Fußes verhindert bin, war Erholung pur. Diese Menschen trotzen der Natur, machen sich Wind und Wasser zu eigen und bewegen sich wie fliegende Fische geschmeidig zwischen den Elementen.
Ihnen zuzusehen inspiriert dazu, es ihnen gleich zu tun, auch im täglichen Leben. Es geht darum, Gelegenheiten zu ergreifen, sich von der Natur beruhigen und gleichzeitig erregen zu lassen, sich auf zu machen zu neuen Ufern, Abenteuer zu erleben oder einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Es geht, Ruhe im Alltag zu erfahren und neue Kraft zu tanken – an nur einem halben Tag im Freien.

—————————————-

I have to admit that I’m always surprised, how spending half a day at the sea can make me feel so very relaxed. It’s like returning from a three week holiday. Last Wednesday I went to see the Beetle Kitesurf World Cup in St. Peter Ording at the German coast.
Half a day we spent working while traveling up to the coast. After a great lunch in Husum we arrived at the beach just in time for the final women’s final heat. The feeling you get when coming closer to the beach alone is amazing. But to then walk through the sand with bare feet, to breathe the salty air of the ocean – is there anything better you could do on an average Wednesday afternoon?
Let’s face it, we feel best when outside. That’s probably why people are happier in summer, because they spend more time surrounded by nature. Being outside in a thunderstorm, or breathing the fresh air afterwards, when the soil has been soaked with water. Perfect.
I can tell you, spend more time outside. It’s healthy. My day at the beach, taking photos, watching talented people performing water sports while I can’t do it myself because of my broken foot, was pure relaxation. These people are standing up to nature. They make wind and water their own and move within the elements like flying fish.
To watch them inspires you to do the same, in every day life. It’s about taking opportunities, letting nature calm you down and excite you at the same time. It’s about heading towards new shores, living adventures or leaving all your cares behind. It’s possible, to experience calmness in everyday life and to revitalize – within just half a day outside.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s